Schön, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben!

Die ETL Aucon GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ist Ihr Dienstleister für die Bereiche Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung und betriebswirtschaftliche Beratung. Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie über unsere Spezialgebiete informieren.

 

Aktuelle Meldungen

www.ETL-Wirtschaftspruefung.de: Aktuelle Informationen

www.ETL-Wirtschaftspruefung.de: Aktuelle Informationen
Hier sehen Sie alle aktuelle Themen, bereitgestellt von der ETL AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

21.01.2019
BGH Urteil: Zustimmungsvorbehalt zu Gunsten des Aufsichtsrats

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem Urteil vom 10. Juli 2018 (Az.: II ZR 24/17) entschieden, dass bei bestimmten Arten von Geschäften, bei denen ein Zustimmungsvorbehalt des Aufsichtsrats ...

DATEV eG : Nachrichten Wirtschaftsprüfung

DATEV eG
Nachrichten Wirtschaftsprüfung

07.03.2019
WPK-Digitalisierungskompass jetzt auch zu den Bereichen Buchhaltung, Steuerberatung und betriebswirtschaftliche Beratung

Der WPK-Digitalisierungskompass soll insbesondere kleinen und mittleren WP/vBP-Praxen, die sich bislang noch nicht umfassend mit der Digitalisierung auseinandergesetzt haben, den Einstieg in das Thema erleichtern und sie bei Überlegungen zur eigenen Digitalisierung unterstützen. In den Kompass wurden nunmehr Digitalisierungsmöglichkeiten in den Bereichen Buchhaltung, Steuerberatung und betriebswirtschaftliche Beratung aufgenommen.

06.03.2019
Konsultation zu klimabezogenen Informationen im Rahmen der nichtfinanziellen Berichterstattung

Am 20.02.2019 hat die EU-Kommission eine Konsultation zum Entwurf eines Anhangs zu ihren unverbindlichen Leitlinien für die Berichterstattung über nichtfinanzielle Informationen unter besonderer Bezugnahme auf klimabezogene Informationen gestartet. Stellungnahmen können gegenüber der Kommission lt. WPK bis zum 20.03.2019 abgegeben werden.

DATEV eG : Nachrichten Steuern

DATEV eG
Nachrichten Steuern

18.03.2019
Wer zu spät kommt, den bestraft der (automatische) Verspätungszuschlag!

Wer seine Steuererklärung nicht oder zu spät abgibt, kann mit einem Verspätungszuschlag belangt werden - das ist soweit nichts Neues. Mit dem Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens wurde die bis dahin geltende Ermessensentscheidung durch die Einführung des automatischen Verspätungszuschlags gem. § 152 Abs. 2 AO stark eingeschränkt. Für Besteuerungszeitpunkte ab 2018 heißt das: In vielen Fällen kann die Finanzbehörde nicht mehr selbst entscheiden, ob ein Verspätungszuschlag festgesetzt wird. Vielmehr entsteht dieser ganz ohne Zutun. Der DStV gibt einen Überblick.

18.03.2019
BMF-Entwurf zu Vorgaben für Kassen ab 2020: DStV adressiert Nöte der Praxis

Ab 2020 gelten verschärfte Regelungen bei der Nutzung bestimmter elektronischer Kassen. Das dazugehörige Anwendungsschreiben hat das BMF in einer Entwurfsfassung an die Verbände versandt. Die Finanzverwaltung vervollständigt damit ihre Auffassung zu den gesetzlichen Neuerungen durch das sog. Kassengesetz. Der DStV hat dazu Stellung genommen.

weitere aktuelle Meldungen: ETL | DATEV